Freiwillige Feuerwehr Bamberg
Notruf: 112
Seit 1860 - Sicherheit. Jederzeit. Bayernweit.
  • „Respekt für eure Leistung!“

    „Respekt für eure Leistung!“

    Dotzen, Dribbeln, Defense!, Quietschen, …. das war das Basketballturnier der Feuerwehr Bamberg! Was für ein Turnier! Am jüngsten Wochenende fand, nach mehreren Jahren Pause, wieder ein...
  • Freistaat und Stadt testen für den Ernstfall

    Freistaat und Stadt testen für den Ernstfall

    Am 14. März gibt es einen Probealarm ab 11 Uhr Im ganzen Freistaat Bayern wird am Donnerstag, 14. März, ab 11 Uhr die Alarmierung der Bevölkerung geprobt. So werden auch in der Stadt Bamberg die...
  • Die Kinderfeuerwehr sucht Unterstützung!

    Die Kinderfeuerwehr sucht Unterstützung!

    Was gibt es Schöneres, als mit Kindern zu arbeiten? Die Kinderfeuerwehr Bamberg ist ein eigenständiger Teil der aktiven Wehr. Die Rechtsgrundlage ist hier im Bayerischen Feuerwehrgesetz (BayFwG). In...
  • Ehrentermin im Jahresverlauf

    Ehrentermin im Jahresverlauf

    Gesamtfeuerwehr tritt zur Erinnerung an die gefallenen, verstorbenen und vermissten Kameradinnen und Kameraden an Langsam erwacht die Stadt an diesem Sonntagmorgen nach einer Nacht mit strengem...
  • Jugendfeuerwehr beweist Können

    Jugendfeuerwehr beweist Können

    Stolze Leistung in der vorweihnachtlichen Zeit In Bamberg, am Standort der Jugendfeuerwehr / Löschgruppe Wunderburg , war der 16. Dezember 2023 ein Tag des Stolzes und der Leistung. Einige...

Dotzen, Dribbeln, Defense!, Quietschen, …. das war das Basketballturnier der Feuerwehr Bamberg!

Was für ein Turnier! Am jüngsten Wochenende fand, nach mehreren Jahren Pause, wieder ein Basketballturnier der Feuerwehr Bamberg statt. Hierbei treten alle Einheiten gegeneinander an, von Jugendfeuerwehr bis zur Ständigen Wache.

„Spielt verletzungsfrei und fair, wir wollen das jetzt wieder öfter abhalten“, sprach Mitorganisator Nick Lawrence in seiner Begrüßungsrede an, nachdem Alexander Wilhelm und stellv. Vorsitzender Michael Bäuerlein das Turnier offiziell eröffneten. Auch Stadtbrandrat Florian Kaiser schwenkte seine Blicke begeistert und mit Vorfreude über die Runde von Fans und unterschiedlich farblichen Trikots der Mannschaften.

Am 14. März gibt es einen Probealarm ab 11 Uhr

Im ganzen Freistaat Bayern wird am Donnerstag, 14. März, ab 11 Uhr die Alarmierung der Bevölkerung geprobt. So werden auch in der Stadt Bamberg die verschiedenen Warnkanäle des Katastrophenschutzes getestet – und dies sogar doppelt. Neben einer überregionalen Benachrichtigung wird es auch einen direkt vom Amt für Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Bamberg ausgelösten Probealarm geben.

Was gibt es Schöneres, als mit Kindern zu arbeiten?

Die Kinderfeuerwehr Bamberg ist ein eigenständiger Teil der aktiven Wehr. Die Rechtsgrundlage ist hier im Bayerischen Feuerwehrgesetz (BayFwG). In ihr können Kinder von 6 – 12 Jahren ihre Begeisterung für Feuerwehr leben und einmal im Monat eine Gruppenstunde besuchen.

Gesamtfeuerwehr tritt zur Erinnerung an die gefallenen, verstorbenen und vermissten Kameradinnen und Kameraden an

Langsam erwacht die Stadt an diesem Sonntagmorgen nach einer Nacht mit strengem Frost.  Aus allen Stadtteilen setzen sich Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in Bewegung, um sich bei der Löschgruppe Stadtmitte für die Aufstellung zu treffen.

Nach einem kurzen Marsch wird am Ehrenmal am Markusplatz angetreten.

Stolze Leistung in der vorweihnachtlichen Zeit

In Bamberg, am Standort der Jugendfeuerwehr / Löschgruppe Wunderburg, war der 16. Dezember 2023 ein Tag des Stolzes und der Leistung. Einige engagierte Jugendliche stellten sich der anspruchsvollen Herausforderung, die Bayerische Jugendleistungsprüfung zu erlangen. Unter den wachsamen Augen von Stadtbrandrat Florian Kaiser, Stadtbrandmeister Maximilian Lengel und Stadt-Jugendfeuerwehrwart Alexander Wilhelm bewiesen sie in je fünf Einzel- und Truppübungen sowie einer theoretischen Prüfung ihr fundiertes Wissen und Können.

FUE als Unterstützung für die Führungsebene

Die Feuerwehr Bamberg hat am 04.12.2023 ihre Führungsunterstützungseinheit („FUE“) in Dienst gestellt. Die Einheit soll die Einsatzleitung bei Einsatzlagen mit entsprechendem Koordinierungsbedarf unterstützen und wichtige Funktionen übernehmen, wie z. B. die Führung einer Lagekarte, die Kommunikation oder die Dokumentation. Wie die Praxis gezeigt hat, ist es umso wichtiger, je größer die Einsatzlage ist, dass ein strukturierter und einheitlicher Informationsaustausch aller beteiligten Einheiten am Einsatzort erfolgt.

image/svg+xml