Freiwillige Feuerwehr Bamberg
Notruf: 112
Seit 1860 - Sicherheit. Jederzeit. Bayernweit.

Zur Advents- und Weihnachtszeit gehören Kerzen und Lichterketten ebenso wie Weihnachtsbaum, Adventskranz und Geschenke. Die romantische, besinnliche Stimmung wird jedoch alljährlich durch deutlich mehr Brände und Brandtote als sonst während des Jahres getrübt. Vergessene Kerzen auf dem Adventskranz und wackelig befestigte Kerzen auf dem Weihnachtsbaum: Bei unzureichender Vorsicht ist ein Brand vorprogrammiert. Je länger der Adventskranz und der Weihnachtsbaum aufgestellt sind, desto mehr trocknen die Zweige aus; die Brandgefahr steigt dadurch erheblich an, weil sie mit wesentlich geringerer Zündenergie entflammt werden können - ein kleiner Funke oder eine heiße Oberfläche genügen bereits.

Doch nicht nur Kerzen, auch die elektrische Beleuchtung birgt gewisse Gefahren: fehlerhafte oder überlastete Steckdosen oder Beleuchtungen / Lichterketten bergen nicht nur Brandgefahr sondern auch die Gefahr von elektrischen Schlägen bei Berührung. Ursache für mögliche Schäden können unzureichende Schutzleiter-Absicherung, fehlende Zugentlastung am Kabel, zu geringer Kabel-Querschnitt und Überhitzung der Leitung durch zu hohe abgenommene elektrische Leistung.

Deshalb gilt es, einige Regeln zu beachten, um ein besinnliches Weihnachtsfest ohne Zwischenfälle feiern zu können:

  • Die Verwendung von elektrischer Beleuchtung ist deutlich sicherer als die Verwendung von Kerzen.
  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen!
  • Stellen Sie Adventskränze nur auf nichtbrennbaren Unterlage auf. Weihnachtsbäume sollten immer in ausreichendem Abstand zu Gardinen, Vorhängen und dergleichen aufgestellt werden.
  • Adventsgestecke und Weihnachtsbäume immer wässern, um den Austrocknungsprozess so lange wie möglich hinauszuzögern. Trockene Gestecke und Bäume entsorgen oder zumindest keine Kerzen mehr daran entzünden.
  • Stellen Sie geeignetes Löschgerät bereit, um im Ernstfall schnell eingreifen zu können!
  • Verwenden Sie nur Steckdosen und Lichterketten, die das VDE- und das GS-Zeichen in bekannter Form zeigen. Diese Gegenstände genügen den technischen Schutzstandards. Reparieren Sie defekte Elektrokabel nicht selbst oder leichtfertig. Kaufen Sie sich zu Ihrer Sicherheit lieber ein neues Gerät.
  • Überlasten Sie Steckdosen nicht! Verwenden Sie keine Steckdosenleisten mit auffällig dünnen Leitungen. Lassen Sie sich im Fachmarkt kompetent beraten.
  • Installieren Sie Rauchmelder in allen Wohn- und Schlafbereichen, um im Brandfall geweckt zu werden, falls Sie schlafen sollten.

 

Bildquelle Header:

Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

image/svg+xml