Freiwillige Feuerwehr Bamberg
Notruf: 112
Seit 1860 - Sicherheit. Jederzeit. Bayernweit.

Radtour "Bamberg on Tour"

Beschreibung

Bei der Veranstaltung „Bamberg on tour“, die seit 2010 nahezu jährlich angeboten wird, radeln Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit der Stadtspitze durch Bamberg und informieren sich über wichtige Projekte, Institutionen und Entwicklungen in Bamberg. In diesem Jahr feiert die Ständige Wache am Margaretendamm 75-jähriges Bestehen. Anlass genug für die „Bamberg on tour“ am Sonntag, 24. Oktober, sich mit diesem Amt und der Freiwilligen Feuerwehr insgesamt zu beschäftigen. Besucht wird darüber hinaus das im vergangenen Jahr bezogene neue Gerätehaus am Ochsenanger.

Treffpunkt ist um 15.30 Uhr am Rathaus Maxplatz. Nach der Begrüßung wird am Heumarkt Geschichte aufgearbeitet: Dort befand sich in äußerst beengten Verhältnissen bis 1980 die Hauptwache. In diesem Jahr gelang dann auch der Sprung in das freigewordene Gelände am Hafen, auf dem vorher Baracken standen. In der Ständigen Wache am Margaretendamm, dem nächsten Ziel der Radlerinnen und Radler, stehen Feuerwehrbeamte der Stadt Bamberg im 24 Stunden-Dienst zu je drei Wachabteilungen mindestens in Staffelstärke +1 (sieben Feuerwehrleute) bereit, um schnell auf unterschiedliche Gefahren reagieren zu können. Das erfordert eine breite Ausbildung. So ist jede hauptamtliche Kraft befähigt, jedes Fahrzeug des umfangreichen Fuhrparks – auszugsweise Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiterfahrzeug, Rüstwagen und die neuste Anschaffung, einen Gerätewagen Gefahrgut – einzusetzen.

Das Gerätehaus am Ochsenanger, genauer in der Heinrich-Semlinger-Straße 11, im Mai des vergangenen Jahres bezogen, ist die Heimat der ehemaligen Löschgruppen 5 und 6, jetzt fusionierte Löschgruppe 5/6 Gaustadt-Michaelsberg. Die rund 50 Feuerwehrfrauen und -männer waren vorher in der Steigerwaldstraße und der Neuen Residenz untergebracht. Besonderheit des modernen Standorts ist der Schlauchwagen. Der kommt zum Einsatz, wenn Wasser am weiter entfernten Brandherd, etwa im Wald, fehlt, denn mit Hilfe des Fahrzeugs kann auf eine Länge von bis zu zwei Kilometern problemlos und schnell eine Schlauchstrecke verlegt werden.

 

Info
Tour-Details, Anmeldung, rechtlicher Hinweis

Start der „Bamberg on tour“ am Sonntag, 24. Oktober, ist um 15.30 Uhr auf dem Maxplatz. Insgesamt sind für die Radtour zu den Standorten der Feuerwehr zweieinhalb Stunden angesetzt. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Aufgrund der geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist aber Folgendes zu beachten: Im Gerätehaus am Ochsenanger werden auch Innenräume unter die Lupe genommen. Nur denjenigen kann Zutritt gewährt werden, die getestet, genesen oder geimpft sind. Es wird gebeten, entsprechende Nachweise bereitzuhalten und im Inneren mindestens medizinische Masken aufzusetzen. Wer nicht getestet, genesen oder geimpft ist, kann gerne an dieser „Bamberg on tour“ teilnehmen ohne aber die Räumlichkeiten zu betreten. Die Teilnahme an „Bamberg on tour“ erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko, den Anweisungen der Begleitpersonen ist Folge zu leisten.

 

Veranstalter: Stadt Bamberg

Textquelle: Stadt Bamberg

Für weitere Informationen bitte die Homepage der Stadt Bamberg beachten: www.stadt.bamberg.de

image/svg+xml