Events & Ereignisse 2008


Übersicht:

Pfeil   11/2008 - Fernsehen zu Besuch im Feuerwehr-Museum 
Pfeil   29.09.2008 - Verabschiedung von Franz-L. Redler 
Pfeil   20.09.2008 - Tag des Ehrenamtes - Info-Schau der Feuerwehr in der Fußgängerzone 
Pfeil   06.09.2008 - Ein Tag bei der Feuerwehr 
Pfeil   29.08. - 01.09.2008 - Einweihung des Kirchturms in Uggowitz  
Pfeil   26.08.2008 - Schau-Übung von DLRG und Wasserwacht 
Pfeil   22.08.2008 - 63. Geburtstag von Franz-Ludwig Redler  
Pfeil   23.07.2008 - Abordnung der FW München zu Besuch in Bamberg  
Pfeil   22.07.2008 - „Feuerwehr-Bus“ als Fahrzeug für jedermann  
Pfeil   07.06.2008 - 8. Leistungsmarsch im Regierungsbezirk Oberfranken  
Pfeil   31.05.2008 - Fahrzeugweihe des LF 20/16 der LG 8 - Wildensorg  
Pfeil   11.04.2008 - Dienst- und Mitgliederversammlung  
Pfeil   Feb. 2008 - Besichtigung der Kanal-Baustelle am Oberen Stefansberg  
Pfeil   Jan. 2008 - Schulklasse zu Besuch im Feuerwehr-Museum  
Bitte Pfeile anklicken



Archiv:

2015 2014 2013 2012
2011 2010 2009 2008
2007 2006 2005 2004
Bitte Jahreszahlen anklicken



Berichte:

TOP  Fernsehen zu Besuch im Feuerwehr-Museum, November 2008

Im Rahmen seiner Fernsehreihe „Lokalseiten im ARD-Buffet“ besuchte der Südwestfunk Stuttgart das Feuerwehr-Museum in Bamberg.
Der Reporter Manfred Schlagenhauf und sein Team befragten SBR a. D. Franz-L. Redler sehr interessiert und filmten die Schaustücke.

Informationen zum Feuerwehr-Museum finden Sie hier.

                    
Zum Vergrößern: bitte Bild anklicken




TOP  Verabschiedung von Franz-L. Redler als SBR durch Oberbürgermeister Andreas Starke, 29.09.2008

Anlässlich der Verabschiedung von Franz-Ludwig Redler als Stadtbrandrat lud Oberbürgermeister Andreas Starke zahlreiche Wegbegleiter des „Alt-“SBR in das Rathaus „Schloss Geyerwörth“ ein.


Zum ausführlichen Bericht bitte Bild anklicken




TOP  Tag des Ehrenamtes - Info-Schau der Feuerwehr in der Fußgängerzone, 20.09.2008

Alljährlich nimmt die Freiwillige Feuerwehr Bamberg am Tag des Ehrenamtes, an dem sich unterschiedliche, ehrenamtlich tätige Insitutionen vorstellen und Einblick über ihre Aufgaben geben, als ehrenamtliche Institution ebenfalls teil und veranstaltet in der Fußgängerzone eine Info-Schau. Der Termin fiel passenderweise wieder mit dem Beginn der „Feuerwehr-Informationswoche“ zusammen.


Zum ausführlichen Bericht bitte Bild anklicken




TOP  Ein Tag bei der Feuerwehr, 06.09.2008

Unter diesem Motto stand am 06.09.2008 der Nachmittag des Ferienprogramms der Stadt Bamberg. Jugendliche im Alter von 12 - 18 Jahren bekamen einen Einblick in die Arbeitsweisen und Aufgaben eines Feuerwehrmanns. Die Feuerwehrgeschichte, die Erklärung unterschiedlichster Schutzanzüge und von Fahrzeugen wie der Drehleiter waren Themen des Nachmittags. Auch ein Verkehrsunfall wurde nachgestellt und es wurde demonstriert, wie sich die Feuerwehr mittels Spreizer und Schneidgerät Zugang zu einem potentiellen verletzten Insassen verschafft. Nach der Demonstration Fettexplosion durfte jeder selbst mit dem Feuerlöscher einen simulierten Mülleimerbrand ablöschen. Dort waren die Jugendlichen mit sehr viel Eifer dabei.
Am Ende des Nachmittags bekam jeder Teilnehmer eine Einladung zu einer Fahrt mit dem Feuerwehrboot.


Zur Bildergalerie bitte Bild anklicken




TOP  Einweihung des Kirchturms in Uggowitz, 29.08. - 01.09.2008

Auf Einladung des Bürgermeisters von Malborghetto machte sich am 29.08.2008 ein kleiner Teil der FFW Bamberg auf, um an der feierlichen Einweihung der Kirche und des neu errichteten Kirchturms, sowie des Gemeindehauses in Uggowitz teilzunehmen. Das Dorf wurde samt Kirche im Jahr 2003 nach einer Schlamm- und Geröll-Lawine zerstört (Einsatzbericht siehe hier).
Ein ausführlicher Bericht folgt.

             
Zum Vergrößern: bitte Bild anklicken




TOP  Schau-Übung von DLRG und Wasserwacht - Feuerwehr als Gast mit eingeladen, 26.08.2008

Im Zuge einer Schau-Übung der DLRG und Wasserwacht, die - initiiert von Staatssekretärin Melanie Huml - während eines Besuchs des bayerischen Innenministers Herrmann abgehalten wurde, und zu der auch die Führung der Bamberger Feuerwehr eingeladen war, wurde dem ehemaligen Stadtbrandrat Franz Redler für seine geleisteten Dienste gedankt.


Zum ausführlichen Bericht bitte Bild anklicken




TOP  63. Geburtstag von Franz-Ludwig Redler, 22.08.2008

Am 22.08.2008 feierte unser ehemaliger Stadtbrandrat Franz-Ludwig seinen 63. Geburtstag. Die Feuerwehr Bamberg erwies ihm zu diesem Ereignis eine besondere Ehre...


Zum ausführlichen Bericht bitte Bild anklicken




TOP  Abordnung der FW München zu Besuch in Bamberg, 23.07.2008

Am Mittwoch, 23. Juli 2008, war ein Löschzug aus München auf dem Weg zur Ausbildungswoche auf dem Truppenübungsplatz in Wildflecken. Traditionell machte die Abordnung Halt in Bamberg. Die Kollegen der Berufsfeuerwehr und der Flugplatzfeuerwehr tauschten Erfahrungen mit den Bamberger Feuerwehrlern aus, ehe sie sich wieder auf den Weg zu ihrer Übung machten.


Zum Vergrößern: bitte Bild anklicken




TOP  „Feuerwehr-Bus“ als Fahrzeug für jedermann, 22.07.2008

Einmal im Leben im einem leuchtend roten Feuerwehrfahrzeug unterwegs sein zu dürfen, das ist der Traum vieler Jungen und Männer, aber auch Mädchen und Frauen. In Bamberg geht das ab sofort quasi täglich. Alles, was die Feuerwehrfans benötigen, ist ein gültiger Fahrschein der Bamberger Verkehrsbetriebe. Und schon kann es losgehen auf eine Weltkulturerbe- Rundreise mit „Florian 44/4“. Dafür hat jetzt die Feuerwehr-Führung im Beisein von Bürgermeister Werner Hipelius und Stadtwerke-Geschäftsführer Klaus Rubach ein „öffentliches Mannschaftsfahrzeug“ – sprich: einen neuen Stadtbus – in Dienst gestellt. Der Gelenkbus ähnelt im vorderen Teil einem Löschfahrzeug und soll zum einen für den ehrenamtlichen Einsatz bei der Feuerwehr und zum anderen für das im Jahr 2010 zu feiernde 150. Jubiläum der Feuerwehr Bamberg werben.
Die hintere Hälfte nutzen die Stadtwerke, um ihre Verbundenheit mit den Floriansjüngern zu untermauern.

      
Zum Vergrößern: bitte Bild anklicken




TOP  110-jähriges Bestehen der FF Kübelstein und
8. Leistungsmarsch in Oberfranken, 07.06.2008

Im Zuge des 110-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Kübelstein am 07. und 08.06. hat der Bezirksfeuerwehrverband Oberfranken den 8. Leistungsmarsch ausgetragen, an welchem auch sechs Mannschaften aus einzelnen Löschgruppen der Bamberger Wehr teilgenommen haben.
Von den 118 gemeldeten Mannschaften waren 105 angetreten, darunter 23 Mannschaften als Gäste aus Feuerwehren außerhalb des Regierungsbezirks Oberfranken.
Bei zwölf Stationen des Leistungsmarsches (incl. Start- und Ziel-Station) mussten die einzelnen Mannschaften ihr feuerwehr-technisches Wissen und Können unter Beweis stellen und entsprechende Aufgaben ausführen. Sowohl die an den einzelnen Stationen benötigte Zeit zur Erfüllung einzelner Aufgaben als auch die getätigten Fehler wurden bewertet und fürhten so zur Gesamtbewertung. Am Ende konnten die sechs Bamberger Mannschaften mitunter durchaus respektable Platzierungen erkämpfen.


Zum ausführlichen Bericht: bitte Bild anklicken




TOP  Fahrzeugweihe des LF 20/16 der LG 8 - Wildensorg, 31.05.2008

Am 31.05.2008 wurde in einem feierlichen Festakt das neue LF 20/16 der Löschgruppe Wildensorg durch Pater Georg Klose geweiht. Zu diesem Anlass war eine große Anzahl an Besuchern und Feuerwehr-Kameraden aus der Stadt Bamberg, aber auch aus dem Landkreis von den angrenzenden Ortswehren Stegaurach und Walsdorf nach Wildensorg gekommen. Natürlich fanden sich auch Stadtbrandrat Redler und Vereinsvorsitzender Pfeuffer vor Ort ein, und auch politische und kirchliche Amts- und Würdenträger waren anwesend.


Zum ausführlichen Bericht: bitte Bild anklicken





TOP  Neuer Stadtbrandrat, alter Vorstand, 11.04.2008

Die diesjährige Dienst- und Mitgliederversammlung am 11.04.2008 stand ganz im Zeichen von Neuwahlen; sowohl der Stadtbrandrat als auch die Vorstandschaft des Feuerwehr-Vereins musste neu gewählt werden. Neben zahlreichen Bestätigungen im Amt wurden auch einige Posten neu besetzt.

Im Zuge der Versammlung wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft bei der Bamberger Wehr geehrt. Etliche Kameraden konnten befördert werden.


Zum ausführlichen Bericht: bitte Bild anklicken




TOP  Besichtigung der Kanal-Baustelle am Oberen Stefansberg

Auf Grund geologischer Schwierigkeiten wird am Oberen Stephansberg ein Sammelkanal mit einem Rohrdurchmesser von 3,3 Metern und einer Länge von ca. 200 Metern in Tunnelbauweise errichtet. Dieser soll den alten Kanal entlasten.
Ein Teil der Bamberger Feuerwehr nutzte die Gelegenheit, die Baustelle zu besichtigen. Der zuständige Tiefbauingenieur erläuterte anhand von Plänen die Gegebenheiten, bevor man unter Tage stieg und in den noch trockenen Rohren zur Fräsmaschine vorging.


Zu den Bildern: bitte Bild anklicken




TOP  Keine Hochzeit ohne den Ledereimer -
Schulklasse zu Besuch im Feuerwehrmuseum

Ein lederner Eimer zum Feuerlöschen? Die Kinder der Klasse 3c aus Litzendorf konnten kaum glauben, dass vor 200 Jahren jeder Bamberger, der heiraten wollte, solch ein Gerät zwingend benötigte und dass damit tatsächlich erfolgreich Brände gelöscht wurden.
Im Bamberger Feuerwehrmuseum kamen die Drittklässler aus Litzendorf aus dem Staunen nicht mehr heraus. Löschgruppenführer der Löschgruppe 3Dieter Backert und Feuerwehrmann Jürgen Zolleis von der Freiwilligen Feuerwehr wurden mit Fragen zum Feuerlöschen früher und heute bombardiert. Die bis zu 200 Jahre alten Fahrzeuge, Leitern, Hand- und Motorpumpen und Ausrüstungsgegenständen vermittelten einen eindrucksvollen Überblick über die lokale Geschichte des Feuerlöschwesens.
Den Besuch des Bamberger Feuerwehrmuseums in der Siechenstraße hatte Carina Dürr, Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik der Universität, zusammen mit Klassenlehrer Wolfgang Kratz und Studierenden organisiert.
Das Museum ist von Mai bis Oktober an jedem ersten Sonntag im Monat bei freiem Eintritt geöffnet. Gruppen und Schulklassen können weitere Termine über die Ständige Wache der Freiwilligen Feuerwehr Bamberg (Tel. 0951/87585) vereinbaren.

Zum Feuerwehr-Museum geht's hier.

Im Bamberger Feuerwehrmuseum kamen die Drittklässler aus Litzendorf aus dem Staunen nicht mehr heraus



Text- und Bild-Quelle:
Fränkischer Tag