Brand-Einsätze 2008



Brand in der Werkstatt der Verkehrsbetriebe am 03.06.2008

Bei einem Feuer im Busdepot der Stadtwerke Bamberg sind am frühen Dienstag Morgen vier Busse vollkommen zerstört worden. Der Schaden liegt nach Angaben der Polizei in Bamberg bei rund einer Million Euro. In der Halle, in der vier Busse abgestellt waren, wurde der Brand gegen 02:00 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die genaue Brandursache war anfangs unklar. Zunächst stand nur fest, dass das Feuer im Heck eines Busses ausgebrochen war.
Der Bus, der am Dienstag repariert werden sollte, brannte komplett aus. Drei weitere Busse wurden durch Hitze- und Raucheinwirkung erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem wurden das Hallendach, die Tore und Teile der Werkstatteinrichtung beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr Bamberg war mit der Ständigen Wache, die von den Löschgruppen 1 und 2 unterstützt wurde, vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. Insgesamt waren 44 Kameraden im Einsatz. Die Brandbekämpfung musste - um der Lage Herr zu werden - mit Schaum erfolgen, da unter anderem auch ein Reifen des Busses in Brand geraten war und Reifenbrände im Allgemeinen mit Wasser nicht hinreichend gut bekämpft werden können.
Als schwierig erwies sich die Abführung des Rauches und der Wärme aus der Halle, da keine Dachöffnungen oder öffnungen in der Rückwand des Gebäudes vorhanden waren, sodass eine Abfuhr des Rauches nur über die zum Teil durchgeschmolzen Hallentore erfolgen konnte. Aus diesem Grund musste die Brandbekämpfung immer gegen den Brandgas-Strom erfolgen. Auch ließen sich die Hallentore nicht öffnen, sodass sich die Feuerwehr erst mühsam Zugang zu der Werkstatt verschaffen musse.

Gegen 09:00 Uhr mussten einige Kräfte nochmals an den Brandherd anrücken, um nochmals Nachlöscharbeiten vorzunehmen, da offenbar nach wie vor ein Schwelbrand herrschte, der zunächst nicht erkannt wurde und nicht bekämpft werden konnte.


In der Werkstatthalle ist der Lichtschein des Feuers zu erkennen

Bild1

Bild2

Bild3


Die Brandekämpfung musste mit Schaum erfolgen

Bild4

Bild11

Bild10

Bild5

Bild9


Das Heck des Busses, in dem der Brand ausgebrochen war und die Werkstatt-Halle von außen am nächsten Morgen

Bild6

Bild7

Bild12

Bild8


Text- und Bild-Quelle:
Fränkischer Tag
sowie Ewald Pfänder, LG 1
und Alexander Wilhelm, LG 3



zurück zur Einsatz-Seite 2008