Brandeinsätze 2005


Auswahl an Brandeinsätzen - Übersicht:

  16.12.2005 - Zimmerbrand Hüttenfeldstraße  
  25.07.2005 - Kellerbrand in der Graf-Stauffenberg-Schule  
Bitte Pfeile anklicken



Archiv:

>
20152014 2013 2012 2011
2010 2009 2008 2007 2006
2005 2004 2003 und früher Auswahl Einsätze 1960 - 1985
Bitte Jahreszahlen anklicken



Einsatzberichte:

 Zimmerbrand Hüttenfeldstraße am 16.12.2005, ca. 23:25 Uhr:

Zu einem Wohnungsbrand in der Hüttenfeldstraße wurde die Bambergerer Feuerwehr kurz vor Mitternacht gerufen. Im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Ausgelöst wurde das Feuer vermutlich durch ein Adventsgesteck, das heruntergebrannt war. Der Bewohner war eingeschlafen und zufällig aufgewacht, als er den Brandrauch eingeatmet hat. Er alarmierte umgehend die Feuerwehr und musste mit einer Rauchvergiftung ins Klinikum eingeliefert werden.
Zur Brandbekäpfung wurden die Löschgruppen 1 und 2 sowie die UG ÖEL zur Einsatzstelle alarmiert. Die Löschgruppe 3 übernahm die Wachbesetzung.
Die Lösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis ca. 01:30 Uhr an. Die Wohnung wurde bei dem Brand unter anderem durch Verrauchung völlig zerstört. Eine Ausbreitung des Feuers auf den über der Wohnung gelegenen Dachboden konnte verhindert werden. In der darunter gelegenen, leerstehenden Wohnung entstand geringer Wasserschaden.

Die in diesem Fall beobachtete Reaktion des Bewohners, dass dieser durch den Brandrauch aufwacht, stellt in keinster Weise den Normalfall dar. In aller Regel werden (schlafende) Person durch den Brandrauch narkotisiert und ersticken, ohne vorher aufzuwachen. Weitere Infos zu diesem Thema und zum Thema Rauchmeldererhalten Sie unter diesem Link.


Die Einsatzstelle in der Nacht: Mittels Halogenstrahler wurde sie großflächig ausgeleuchtet.

Bild



Am nächsten Tag zeugen von außen nur noch die offenstehenden Fenster bzw. die fehlenden Scheiben in den Rahmen und die Verrußung an der Dachgaube oberhalb des Wohnzimmer-Fensters von dem Brand in der Nacht.

Bild




 Brand im Keller der Graf-Stauffenberg-Schule am 25.07.2005, ca. 20:00 Uhr:

Am 25.07.2005 bemerkten Passanten gegen 20:00 Uhr, dass Rauch aus einem Kellerbereich der Graf-Stauffenberg-Schule quoll. Sie benachrichtigten den Hausmeister. Schlussendlich musste die Feuerwehr zur Bekämpfung des Brandes aktiv werden.
Für die Schüler fiel am darauffolgenden Tag wegen des starken Brandgeruchs die Schule aus.

Den Zeitungsbericht mit weiteren Informationen erhalten Sie über diesen Link